Tag Archive for rennrad

Rennplanung 2014

Da geht's zum Rennen

Da geht’s zum Rennen

So langsam aber sicher steht mein Rennprogramm für 2014. Ich freue mich schon riesig auf die schönen, großen Rennen im German Cycling Cup. Aber genauso freue ich mich auch auf die kleinen “Rund um den Kanaldeckel” Veranstaltungen im Kölner-Raum. Dabei geht es immer richtig zur Sache. Das Tempo is meist viel zu hoch und die Antritte, nach jeder Kurve, schmerzen richtig in den Beinen.
Aber nichts desto trotz sprintet man dann auch noch immer fleissig mit, um Fahrradschläuche, Mettwürste oder ganze Schinken beim überfahren des Zielstrichs alle paar Runden zu gewinnen. 2014 werde ich höchstwahrscheinlich auch nicht mehr alleine auf weiter Flur sein, sondern einige Teammitglieder des Team Casa Ciclista dort antreffen.
Dann wird sich meine Taktik auch ein wenig ändern. Mein Ziel: Tempo machen und Windschatten geben. Wenn ich dann nach zehn, fünfzehn Runden völlig ausgepowert aufgeben muss und ein Casa das Rennen auf dem Treppchen abschließen kann, war es das auf jeden Fall wert!

Bisher geplante Rennen sind:

  • 05.04.2014 – Ronde van Vlaanderen, Belgien
  • 21.04.2014 – Rund um Köln
  • 01.05.2014 – Velotour Frankfurt/Main
  • 24.05.2014 – Komet von Köln
  • 25.05.2014 – Schwadorf, Brühl
  • 01.06.2014 – Rund um die Nürnberger Altstadt
  • 29.06.2014 – Velo Challenge Hannover
  • 05.07.2014 – Rund in Spich, Troisdorf
  • 17.08.2014 – Bremen Challenge
  • 24.08.2014 – Vattenfall Cyclassics Hamburg
  • 03.10.2014 – Münsterland Giro Münster

Das neue Rad

Mein Victrix bei il Diavolo

Mein Victrix bei il Diavolo

Da mein altes Rennrad gute zehn Jahre auf dem Buckel hat, war es mal an der Reihe sich ein Neues zuzulegen.
Mir war sofort klar, dass ich es in Bad Honnef beim mit Abstand geilsten Radladen Deutschlands holen würde, da ich dort schon vor ein paar Jahren mal ein Angebot eingeholt hatte und es mir dort auf Anhieb gefiel. Also auf zu il Diavolo!
Mein Favorit war ganz klar das Modell Victrix der Eigenmarke il Diavolo.
Alberto, der Besitzer des Ladens und ehemaliger Weltmeister im Zeitfahren, ist ein super Typ und nimmt sich sehr viel Zeit bei der Beratung. Mit ganz viel Glück hatte er sogar einen passenden Rahmen für mich da und dann auch noch in unseren Teamfarben! Besser konnte es gar nicht laufen. Schnell waren auch alle Komponenten ausgewählt und alles kalkuliert. Nach ein paar Tagen konnte ich das Rad dann auch schon abholen und eine erste Testfahrt machen. Ich bin asolut begeistert! Das Rad ist um längen besser zu fahren als mein Altes und die Campagnolo-Schaltung ist einfach wunderbar. Die Laufräder sind, obwohl es Systemlaufräder sind, super stabil und erzeugen ein schönes surrendes Geräusch beim rollen.